Die Online-Schülerzeitung der IGS Aurich-West


Montag, 10. Dezember 2007

Weihnachstrezepte




So.... mein Thema ist Weihnachtsrezepte für dieses Jahr (nur noch mal zur Info wir haben das Jahr 2007). Was soll man denn schon zu diesem Thema schreiben??? Ich glaub nich das damit gemeint ist:

24.12+ein paar leute=Weihnachten

Nene ich hab wohl verstanden was mit dem Thema Weihnachtsrezepte gemeint ist und ich hab wohl auch eine geringe Ahnung was ich jetz schreiben soll. Also dann wollen wir mal anfangen mit den beliebtesten Weihnachtsrezepten für das Jahr 2007
Weihnachtskekse: Also erstmal der Teig, der wird aus ein paar Zutaten gemacht die wohl auch in jedem Supermarkt gefunden werden und zwar: 500g Mehl, 325g Butter, 125g Vollmilchjoghurt und 1 Prise Salz. Ich hoffe ich muss nicht noch erklären wie die Zutaten jetzt auch noch zu Teig werden....aber um noch mal auf Nummer sicher zu gehen alles miteinander vermischen.
Der nächste und auch der letzte Schritt: Den gekühlten Teig ausrollen so das er dann ungefair eine Dicke von 3mm hat. Auf den Teig wird dann die Füllung gegeben und anschliessend in den Ofen getan (bei 175° 7-10min).

Jetz noch ein Rezept und dann reichts auch für mich vorerst

Adventskuchen: Also erstmal wie oben die Zutaten: 250 g weiche Butter 300 g Zucker 1 P. Vanillezucker 3 Eier 350 g Mehl 2 TL Backpulver 200 g saure Sahne Fett für die Form 2 EL Semmelbrösel 150 g brauner Zucker 125 g gemahlene Walnüsse 1 TL Zimt Puderzucker (keine genaue Angabe)
Sooo jetz ma zu dem herstellen von diesem „Leckerbissen“ als erstes muss man Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und dann die Eier dazutun. Dann wird das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit saurer Sahne unter den Teig rühren. Als nächstes Eine Kranzform gut fetten und mit Bröseln ausstreuen. Nebenbei kann man auch noch die Nüsse mit Zimt und dem braunen Zucker mischen. Anschliessend wir die hälfte des Teigs in die Form gegeben und das Gemisch darüber gestreut und dann der restliche Teig in die Form getan.Joa und dann muss man noch mit einer Gabel spiralförmig den Teig und die Füllung untereinanderziehen und dann is der Kuchen so gut wie fertig. Am Schluss muss man ja noch den kuchen backen und zwar 1 Stunde bei 175°, wenn das dann fertig ist dann muss man den Kuchen noch 15min ruhen lassen und n bisschen Puderzucker darüber streuen.


Sooo jetz bin ich mit meinen Rezepten und mit meinen Nerven fertig und ich kann mich in Ruhe zurücklehnen☺. Wie manche wahrscheinlich bemerkt haben bin ich nicht der fan von Weihnachten und ja ich bin nicht sehr motiviert in der Schule.

Eine Stimme sagte mir das ich manchen Leuten erklären soll wie man so an Weihnachten abhängt.... also ich wüsste ja nicht wie man anderen beschreiben soll wie man abhängt. Und da ich schon zwei Rezepte geschrieben habe werde ich mich jetzt auch nicht anstrengen.

Und auf die Frage wieso ein Bild von Katzen könnt ihr euch ne eigende Antwort geben

1 Kommentar:

Alexander Schmidt hat gesagt…

Süß! Danke für Tipps. Sie können Ihre Lieblingsbeschäftigung ins Business verwandeln. Dabei nutze ich digitaler datenraum