Die Online-Schülerzeitung der IGS Aurich-West


Montag, 25. Februar 2008

Die Bedeutung des Ostereis



So,wie es in alten Büchern steht,ist die Welt aus dem Ei entstanden, oder die Götter gehen aus dem Ei hervor. Außerdem geht aus den alten Schriften hervor,dass diejenigen,die das Ei verzehren,von Kräften überhäuft werden sollen. Schon früher wurden die Eier gefärbt,am häufigsten mit der roten Farbe,da diese für die Stärke des Lebens steht. Für die einen war die Eierschale das Sinnbild des alten Testamentes und der Kern des Eies das Symbol des neuen Testamentes. Zum Osterfest sollte das Ei als „Nahrung der Gläubigen“ dienen. Heutzutage wird das Ei eher als „neues Leben“ gesehen und aus diesem Grund werden oft viele Eier verschenkt, da es dem Beschenkten etwas gutes bringen soll.
In den Schulen wird zum großen Teil berichtet,dass das Ei durch das Entstehen des christlichen Glaubens eine noch ganz andere Bedeutung bekam – das rot gefärbte Ei solle an das Blut Jesu erinnern und die Eierschale an das aufgebrochene Grab. Wenn nun jemand ein Ei zu Ostern verschenkt,dann sollte es die Menschen daran erinnern,dass sie eine Hoffnung auf ein ewiges Leben bekommen.
Wie der Brauch,Eier zu verschenken nach Europa kam, ist nicht eindeutig geklärt. Manche sagen, muslimische Türken hätten den Brauch von den Persern übernommen und in Mitteleuropa verbreitet und andere Quellen meinen, die Kreuzfahrer hätten den orientalischen Brauch,rote Eier zu verschenken,eingeführt. Schon seit langer Zeit,seit ca. dem Mittelalter,werden die Eier nicht nur rot,sondern auch in allen anderen Farben bemalt und teilweise auch beschriftet.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Eier

Helmut Hosemann

Sharan

Nase

Glatze

Soulreaper hat gesagt…

Sehr schlecht verlinktes Bild, genauso wie das Kommentar drüber.