Die Online-Schülerzeitung der IGS Aurich-West


Freitag, 29. Mai 2009

Was suchen wir im Weltraum?

Zum einen kann man nicht genau sagen, wonach man überhaupt sucht.

Auf dem Mars wurde zum Beispiel Wasser gefunden, wo man eigentlich kein Wasser vermutete. Auf der einen Seite des Mars ist eine Eisschicht. Dort soll ein Roboter erst die harte Oberfläche aufbrechen und dann mit einer Schaufel etwas Eis mitnehmen. Man vermutet Bakterien zu finden, die beiweisen würden, dass es Leben auf dem Mars geben kann. So eine Mission verschlingt eine Unmenge an Geld. Die meisten Missionen sollen uns Informationen über unsere Entstehung geben oder wie sich ein Organismus in der Schwerelosigkeit verhält. Viele Missionen geben auch so gut wie keine Informationen oder sie schlagen fehl. Dann war das viele Geld umsonst. Die meiste Weltraumforschung wird vom Staat bezahlt. Nun ist Deutschland nicht das größte Forschungsland für den Weltraum, aber es sind trotzdem hohe Beträge.



Von Eike S.

Kommentare:

Tim S. hat gesagt…

Wie soll das Hinweise über unsere Entstehung liefern? Ich glaub nicht dass Höhlenmenschen zum Mars geflogen sind.

Anonym hat gesagt…

Da steht nicht konkret, dass die Entstehung der Menschen gemeint ist. Damit ist die Entstehung des Universums gemeint. Die Entstehung des Menschen ist ja nicht "die Erste". Geh doch nochmal ein paar Schritte mehr nach hinten.

Linus hat gesagt…

Es gibt uns hinweise über den Urknall und entstehung von Bakterien